Monthly Archives: März 2016

Marek Prawda Botschafter der EU in Warschau

Die Europäische Kommission hat heute (Donnerstag, 31.3.2016) Dr. Marek Prawda zum neuen Leiter der Kommissionsvertretung in Polen ernannt.

Marek Prawda, der sein Amt am 1. April 2016 antritt, blickt auf mehr als zwanzig Jahre diplomatischer Erfahrung zurück. Als erfahrener Berufsdiplomat hat Prawda seit den frühen 1990er Jahren unter verschiedenen polnischen Regierungen sowohl in Warschau als auch im Ausland gedient.

1992 trat er seinen ersten Posten als Erster Sekretär der Botschaft Polens in Bonn an, wo er sechs Jahre tätig war, bevor er zum stellvertretenden Direktor und 1999 zum Direktor der Abteilung für Westeuropa im polnischen Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten ernannt wurde. 2001 wurde er Direktor des Ministerbüros im selben Ministerium und anschießend für vier Jahre als Botschafter Polens nach Schweden entsandt. 2005 kehrte Dr. Prawda als Direktor ins Ministerbüro im Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten zurück, bevor er 2006 sein Amt als Botschafter Polens in Deutschland antrat. In Berlin war er bis 2012 tätig, als er zum Ständigen Vertreter Polens bei der Europäischen Union ernannt wurde. Am 1. März kehrte er als Botschafter und Berater der Abteilung für Europapolitik im Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten nach Polen zurück.

Dr. Prawda absolvierte ein Studium an der Universität Leipzig mit einem Abschluss in Wirtschaftswissenschaften. Danach promovierte er in Soziologie im Rahmen seines Promotionsstudiums am Institut für Philosophie und Soziologie der Polnischen Akademie der Wissenschaften und nahm anschließend in der Abteilung für Germanistik des Instituts eine Forschungstätigkeit auf. Seinen letzten Posten als Ständiger Vertreter Polens bei der Europäischen Union bekleidete er von September 2012 bis März 2016. Dann wurde er von der neuen polnischen Regierung abberufen. Jetzt wechselt er auf die andere Seite und vertritt die EU in Warschau.

Seit Amtsantritt der Juncker-Kommission werden die Leiter der Vertretungen vom Präsidenten ernannt und sind seine politischen Vertreter in den Mitgliedstaaten, in die sie entsandt werden.

Stipendien der polnischen Regierung

Stipendien der polnischen Regierung für Studien- und Forschungsaufenthalte an polnischen Hochschulen

Das Ministerium für Wissenschaft und Hochschulwesen (Ministerstwo Nauki i Szkolnictwa Wyższego) der Republik Polen bietet für das Studienjahr 2016/2017 folgende Stipendien für Studierende, Graduierte, Promovierende und WissenschaftlerInnen von deutschen Hochschulen an:

  • Stipendien für Studien- und Forschungsaufenthalte (1-9 Monate) an polnischen Hochschulen für Studierende, Graduierte und Promovierende der Geistes-, Gesellschafts- und Wirtschaftswissenschaften sowie für Graduierte aller Fachrichtungen, deren Studienabschluss nicht länger als 6 Jahre zurückliegt Details zur Ausschreibung
  • Semesterstipendien für Slavisten (4 Monate) für Studierende, Graduierte, Promovierende und WissenschaftlerInnen für Studien- bzw. Forschungsaufenthalte an den Polonistik-Abteilungen polnischer Universitäten Details zur Ausschreibung
  • Stipendien zur Teilnahme an Sommerkursen der polnischen Sprache und Kultur an polnischen Hochschulen:
    Information bei Frau Alicja Głowacka, Büro für Akademische Anerkennung und Internationalen Austausch: a.glowacka@buwiwm.edu.pl, +48 22 393 38 16

Auf dem neu gegründeten Portal des polnischen Ministeriums für Wissenschaft und Hochschulwesen finden Sie alle Informationen rund um das Studium in Polen sowie eine Suchmaschine der Studiengänge an polnischen Hochschulen: http://www.go-poland.pl/de

Kulturzug Berlin-Wrocław

kulturzug.php

Die südwestpolnische Metropole Wrocław (früher Breslau) ist im Jahr 2016 europäische Kulturhauptstadt. Aus diesem Anlass besteht ab 30. April bis in den September an den Wochenenden eine direkte Zugverbindung zwischen Berlin und Breslau, hier die Fahrzeiten und weitere Informationen:

– Fahrpreis: einfache Fahrt 19 € (Hin- und zurück 38 €)

– Hinfahrt jeweils Samstag und Sonntag um ca 8.30h.  Rückfahrt Samstag, 19.21, Sonntag 16.29. Somit bietet sich der Kulturzug sowohl für eine Tagestour am Samstag als auch für eine Fahrt übers Wochenende bis Sonntag nachmittag.

– VBB-Tarif (Verkehrsverbund) gilt in diesen Zügen nicht

– Fahrradmitnahme ausgeschlossen

– eingesetzte Fahrzeuge sind nicht barrierefrei

– Züge halten in Berlin, Cottbus und Forst nur zum Einsteigen (Richtung Wrocław) bzw.
Aussteigen (aus Richtung Wrocław)

– im Zug wird es ein Kulturprogramm geben

Weitere Informationen erhalten Sie demnächst auf VBB.de

Neues Heft im Druck

Die nächste Ausgabe von POLEN und wir ist im Druck. Die Ausgabe April-Juni wird voraussichtlich ab 22.3. bei den Abonnenten sein. Das Heft widmet sich der neuen Politik in Polen und lässt zahlreiche Autoren aus Polen zu Wort kommen.