Kulturzug ist gestartet

By | 1. Mai 2016
Kulturzug Berlin-Wrocław

Kulturzug Berlin-Wrocław

Berlin und Wrocław, das frühere Breslau, haben viel gemeinsame Geschichte. Schließlich waren es beides Preußische Städte. Doch mit der gemeinsamen Gegenwart ist es durchaus schwierig. Noch immer ist die nur 300 km entfernte polnische Stadt in Berlin kaum im Bewusstsein. Kein Wunder, dass auch die Verkehrsverbindungen immer schlechter wurden. Am 13. Dezember 2013 fuhr der vorerst letzte durchgehende Zug zwischen beiden Städten. Doch jetzt am 30. April 2016 wurde im kleinen Rahmen und für begrenzte Zeit wieder eine Bahnverbindung aufgenommen: Der „Kulturzug“. Anlaß dafür ist die Tatsache, dass Wrocław 2016 Europas Kulturhauptstadt ist. Zu diesem Anlass wurde ein am Wochenende verkehrender Sonderzug eingerichtet. Um die aufgrund der noch immer nicht vollständig restaurierten Strecke doch lange Fahrzeit von viereinhalb Stunden so angenehm wir möglich zu machen, wird schon im Zug einiges geboten.

Sprachkurs im Zug

Sprachkurs im Zug

Zu allererst kann man im Zug ohne Mühe einen kleinen Sprachkurs mitmachen. An den Wänden sind nämlich Zettel mit Sprachbeispielen angebracht. Dann kommt eine rollende Bibliothek durch den Zug wo man sich kostenlos Literatur über Wrocław für die Fahrtdauer ausleihen kann. In Kürze sollen auch die „Breslau-Krimis“ erhältlich sein. Aber auch ein kleines Kulturprogramm ist vorgesehen. Beim Start gab es beispielsweise literarische Kostproben über den Zuglautsprecher. Auf jeden Fall sollen immer Musikergruppen unterwegs zusteigen und eine Station lang die Fahrgäste unterhalten. Geplant sind auch Lesungen und Gespräche mit verschiedenen Autoren.

Natürlich ist auch die gastronomische Versorgung gewährleistet: Ein Trolley mit heißen und kalten Getränken, Snaks und Süsigkeiten zu günstigen Preisen ist im polnischen Teil der Strecke im Zug.

Der Kulturzug ist ein Projekt, das gemeinsam von der Stiftung ZukunftBerlin, der Kulturprojekte-Berlin GmbH, dem Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg, der DB-Regio Nordost und der polnischen Koleje Dolnośląskie (Niederschlesische Eisenbahn) realisiert wurde.

Das Nationale Musikforum wurde im September 2015 eröffnet.

Das Nationale Musikforum wurde im September 2015 eröffnet.

In der Kulturhauptstadt wartet dann ein interessantes Kulturprogramm auf die Besucher der Stadt. An einigen Wochenende gibt es große Festivals. Zum Start des Kulturzuges konnte man in Wrocław ein Jazz und Gitarrenfestival besuchen.

Jazz-Festival am 30.4.2016 in der Jahrhunderthalle.

Jazz-Festival am 30.4.2016 in der Jahrhunderthalle.

TIPPS und HINWEISE:

Die Züge fahren jeweils Samstag und Sonntag um 8.31h ab Bahnhof Lichtenberg (Zustieg 8.36 am neuen Regionalbahnsteig in Ostkreuz möglich). Der Zug erreicht Wrocław um 13.05h. Die Rückfahrt ist am Samstag um 19.21h (Ankunft Lichtenberg 23.54), Sonntag bereits um 16.29h (Ankunft 21.33). Es ist auch möglich Samstag hin und Sonntags zurück zu fahren. Die Sonderfahrkarten zum Preis von 19 Euro je Strecke (Hin- und Rückfahrt 38 Euro) sind an den Verkaufsstellen sowie den DB-Automaten erhältlich. Die Tickets werden in Wrocław auch in Bussen und Straßenbahnen als Tageskarte anerkannt.

Das aktuelle Veranstaltungsprogramm in Wrocław ist online hier abrufbar. (auch auf Deutsch).

Die Berliner „Kulturprojekte Berlin GmbH“ hat zum Kulturhauptstadtjahr 2016 Wrocław gemeinsam   mit dem be.bra Verlag das Buch „Berlin und Breslau. Eine Beziehungsgeschichte“ veröffentlicht. Das Buch möchte beide Städte einander näher bringen. Herausgegeben von einem deutsch-polnischen Tandem, Mateusz Hartwich und Uwe Rada, beschreiben mehr als 20 deutsche und polnische Autorinnen und Autoren die verflochtene Geschichte beider Städte, ihre Gemeinsamkeiten, Konflikte und Utopien. Das Ergebnis ist die doppelte Stadtgeschichte einer grenzüberschreitenden Region mitten in Europa.
Ab Mai ist die Verlagsausgabe im deutschen Buchhandel zum Preis von 16 Euro erhältlich. Eine deutsch-polnische Sonderausgabe wird in Kürze im Online-Shop der Kulturhauptstadt Wroclaw 2016 unter www.wroclaw2016.pl erhältlich sein.

 

Eine ausführliche Berichterstattung zur Kulturhauptstadt finden Sie in der Juli-Ausgabe der Zeitschrift „POLEN und wir“.  In der Januar-Ausgabe 2016 haben wir bereits ein Interview mit dem Stadtpräsidenten von Wrocław veröffentlicht.

Das alte Rathaus

Das alte Rathaus